Jetzt an die Darmkrebsvorsorge denken!
Die frühzeitige Diagnose des Dickdarmkrebses bedeutet: Heilungschance fast 100 %. Betroffen sind überwiegend Frauen und Männer zwischen 50 und 70 Jahren. Die Koloskopie ist zwar die sicherste Methode zum Nachweis von Darmkrebs und seinen Vorstufen, ist jedoch nicht ungefährlich (Risiken der Narkose und Verletzungen im Darm), und viele Patienten scheuen den Eingriff. Alternativ besteht die Möglichkeit ein Tumorprofil für blutende und nichtblutende Tumore über den Stuhl zu erstellen.
Für Privatversicherte wird über die GoÄ bzw. HpGebV abgerechnet. Selbstzahler müssen mit rund 99€ rechnen.

Termin für Stuhl und Blutuntersuchungen vereinbaren unter Kontakt.

"Gibt es krebsauslösende Gene für Brustkrebs?

Fakt ist, dass Angelina Jolie zu den wenigen Menschen gehört, die von einem Elternteil eine krebsfördernde Keimbahnmutation vererbt bekommen haben. Dass Genmutationen eine Rolle bei der Krebsentstehung spielen ist nunmehr seit mehr als 25 Jahren bekannt. Neueren Datums ist das Wissen, dass der Brustkrebs eine extreme genetische Heterogenität aufweist. Ganz wichtig ist jedoch das Bewusstsein, dass es sich bei den BRCA-Genen nicht um krebsauslösende Gene handelt, sondern vielmehr um eine Schädigung von Reparatur-Genen, die eigentlich in der Lage sind, die immer wieder auftretenden Schäden des Erbgutes zu reparieren. Diese „selbst heilende Eigenschaft“ entfällt durch die vererbte Schädigung des Gens in allen Körperzellen." Ganzer Artikel erschienen auf http://www.symptome.ch/blog/das-brustkrebs-gen/

 

Mehr zu diesem Thema gibt es auf der Webseite der „Deutschen Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention“ (www.dsgip.de)

„Unser täglich Gift”, ein Dokumentarfilm von Marie-Monique Robin

"In ihrem neuesten Werk untersucht die Erfolgsregisseurin des Films «Monsanto - mit Gift und Genen», Marie-Monique Robin, was uns die Lebensmittelindustrie tagtäglich auftischt.

[...] Gibt es eine Verbindung zwischen den zugelassenen chemischen Stoffen in unseren Lebensmitteln und Krankheiten wie Krebs, Schädigungen des Nervensystems oder Unfruchtbarkeit?" (Dokumentarfilm von Marie-Monique Robin - EINE KOPRODUKTION VON Arte France und INA - Frankreich 2010, 113 Min. Erstausstrahlung 22.07.2013)

 

Fazit: Krebs wird durch die Sozialversicherungen bereits als Berufkrankheit bei Landwirten anerkannt.

 

Ganzer Beitrag hier zu sehen - leider ist der Beitrag nicht mehr online gestellt :-(

Krebs - ein riesen Geschäft

"Die Pharma denkt nicht daran die wirklichen Ursachen für Krebs zu bekämpfen. Sie verdient an der vermeintlichen Schadensbegrenzung nachdem Krebs ausgebrochen ist. Es ist und war nie das Ziel uns zu gesunden, sondern uns aus zu „pressen."" (auf Youtube hochgeladen 16.09.2009)

hier zum Frontal 21 - Bericht

Zwei 2006 abgeschlossene Studien an 154 971 Krebspatienten aus den USA und 72 903 Krebspatienten aus Australien, insgesamt also an 227 874 Patienten, die man 5 Jahre lang nach deren Chemotherapie begleitet hat ergab ein katastrophales Ergebnis für die Chemotherapie: Die Erfolgschancen liegen gerade mal bei 2-3%.

Quelle: Clinical Oncology (2004) 16: 549e560
doi:10.1016/j.clon.2004.06.007 Burton Goldberg 2004

Rätselhafte Spontanheilung

Nach Umstellung des gesamten Lebens kam es zur Heilung. Was gibt es in Ihrem Leben, was Sie krank macht und was sind Ihre tiefsten Wünsche und Träume?

 

Video So 18.12.2011 ZDF Beitrag

Ich bin selber aktives Mitglied im Verband der Biologischen Krebsmezin verbunden im Netzwerk von Kliniken und weiteren Praxen, sie die Krebsbehandlung auf den Patienten zuschneidet und ihn in seiner Heilung unterstützt. Weitere Informationen der Gesellschaft für biologische Krebsabwehr e.V. www.biokrebs.de

"Akupunktur heilt, was gestört ist,

jedoch nicht was zerstört ist" (Herget)

Jetzt erstmals in deutsch. "Magische Punkte in der Akupunktur" nach Master Tung.  Hier klicken und bestellen.

Pia Braun 

Heilpraktikerin / Diplom Therapeutin für trad. chin. Medizin

 

皮亚布劳恩

Mitglied der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK)

 

http://www.biokrebs.de/

Besucherzahlen